Oktober 2018: Experten für Nachhaltigkeit

Kalenderedition 2018

Der Tisch ist ein Ort der Geselligkeit genauso wie einer des Streits. An ihm wird gegessen, erzählt, Verträge werden abgeschlossen. In unterschiedlicher Gestalt steht er in Küchen, in schlichten Stuben, in prachtvollen Salons. In Verwaltungen, Kanzleien, Agenturen, Besprechungszimmern und im Chefbüro bestimmt der Tisch darüber, wie die an ihm Sitzenden miteinander sprechen – ob gleichberechtigt oder hierarchisch, ob nah oder distanziert.

Tische schaffen Rahmenbedingungen für Kommunikation, und der Tischler übersetzt die Anforderungen an Kommunikation in ein gebautes Möbelstück. Aber er kann, häufig unbemerkt vom Auftraggeber, eine zusätzliche Ebene ins Möbel einbringen: Das Material, das er wählt, die Art, wie er es bearbeitet, beeinflusst ebenfalls, wie wir reden und worüber.

Ein Beispiel: Die zerklüftete Oberfläche eines langen, massiven Küchentischs. Nutzungsspuren, vielleicht der Abdruck eines zu heiß auf die Tischplatte gestellten schweren Topfs, Ringe, von Rotweingläsern hinterlassen – so eine Oberfläche setzt einen anderen Rahmen als eine versiegelte, hochglanzpolierte Tischplatte, auf der jeder Krümel, jeder Fettfleck als Störung wahrgenommen wird, auf der jede Schramme als Wertverlust und nicht als Zugewinn an Charakter gelten muss.

Die Arbeit mit einem so vielgestaltigen Werkstoff wie Holz, das hohe Maß an Kreativität, das diesem Handwerk eingeschrieben ist, das oft intuitive Verhältnis zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer – all das sorgt dafür, dass trotz seiner Nachwuchssorgen das regionale Tischlerhandwerk bei Gestaltungswettbewerben immer wieder überdurchschnittlich gut abschneidet und dass der Ausbildungsberuf des Tischlers regelmäßig zu den beliebtesten handwerklichen Ausbildungsberufen in der Region gehört. Dass Holz umweltfreundlicher ist als Kunststoff, dass es nachwächst und Lebensspuren in sich trägt, macht es heutzutage zum begehrten Material und den Tischler zum Experten auch für Nachhaltigkeit.

Bilder von Silvio Bronst; Texterstellung NETZWERKZENTRUM AUGUST STARK