Juni 2017: Alles Käse?

Kalenderedition 2017

Zweifelsfrei, die Deutschen sind Käseliebhaber und zelebrieren die geschmackliche Vielfalt von Bergkäse, Butterkäse, Räucherkäse und Co. In der Überzeugung, gesund zu leben und gleichzeitig Natur und Umwelt dauerhaft zu schonen, erleben Produkte frisch vom Direktvermarkter, im Hofladen gleich um die Ecke, eine steigende Nachfrage. Die traditionelle sowie auch moderne Kunst der Käserei und nicht zuletzt auch die Viehzucht mit Frischmilch aus unserer Region sind „Genuss-Produzenten“ der besonderen Art.

Der Trend zur bewussten Ernährung geht einher mit gesund leben und dabei zugleich Natur und Umwelt dauerhaft schonen. Produkte frisch vom Direktvermarkter, gleich um die Ecke, erlangen dabei beim Verbraucher den Vorzug. Ein Beispiel ist hier der „Rößler-Hof”, der seit 1991 wieder als Familienbetrieb geführt wird. In der Hofkäserei entstehen der schmackhafte Bergkäse, Butterkäse, Kräuterkäse, Tilsiter und Räucherkäse, nach alter Tradition im Kupferkessel hergestellt.

Gruppen können in einer Schauvorführung ihren Käse selbst herstellen, Käse kosten und eine deftige Mahlzeit einnehmen. Regionaler Genuss ist hier das ganze Jahr möglich. Das leckere Speiseeis aus frischer Kuhmilch ist in jedem Fall ein triftiger Grund für alle Naschkatzen, im Café am Hofladen vorbeizuschauen.

 

Die Mentalität, an der Qualität und am Preis für Lebensmittel zu sparen, sei in keinem Land so stark ausgeprägt wie in Deutschland. Nirgendwo sonst geben die Verbraucher einen so geringen Anteil ihres Einkommens dafür aus.

Doch diese Einstellung ändert sich gerade, wie eine Studie der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE) zeigt. Mittlerweile achten mehr als ein Viertel der Verbraucher (26 Prozent) bei der Wahl ihrer Lebensmittel auf moralisch-ethische Kriterien. Der Genuss regionaler Produkte bestimmt mehr und mehr den Einkauf. Die Wertschöpfung in der Region sichert Arbeitsplätze hier vor Ort.

Ein guter Grund, unser Essen mit Geschmack und Erlebnis zu verbinden.

Die Bilderstellung erfolgte in der Kooperation mit der Agentur Punkt 191.