März 2016: "Frühlingserwachen"

Kalenderedition 2016

Partner-Werkstätten: Recycling

Umweltschutz geht alle an!

Was hat Umweltschutz mit dem Kalenderbild des Monats März zu tun? Es erinnert an das Frühlingserwachen, den Aufbruch der Natur und das für dieses Bild verwendete Material stammt von Aktoren aus dem Einspritzsystem von Injektoren und wurde in den Partner-Werkstätten Chemnitz recycelt. Im weitesten Sinne - Umweltschutz.

Schaut man bei Wikipedia nach, findet man zu diesem Thema Erstaunliches. Zum Beispiel wurde schon in der Antike in Form von traditioneller Düngemittelverwendung "recycelt". Leider geriet die Idee der Wiederverwertung im Mittelalter in Vergessenheit. Es dauerte bis zur Industrialisierung, als aufgrund von hohem Müllaufkommen, adäquate Lösungsmöglichkeiten notwendig wurden.

Einen weiteren Boom erhielt das Recycling in Kriegszeiten und Mangelwirtschaften. Gerade zu DDR-Zeiten gehörten die Altstoffsammlungen zum täglichen Leben.

Leider führt steigender Wohlstand unweigerlich zu einer höheren Abfallmenge und erst mit Beginn der "Grünen Bewegung" wurde Recycling und Wiederverwertung auch als Umweltschutz wahrgenommen. Die Bundesrepublik hat sich im Grundgesetz, im Artikel 20 a, klar zum Umweltschutz bekannt und den Umgang mit wiederverwertbaren Rohstoffen im Kreislaufwirtschaftsgesetz geregelt.

Auch die Partner-Werkstätten fühlen sich dem Umweltschutz verpflichtet. So werden unter anderem sämtlicher anfallender Müll (Grüner Punkt, Gewerbemüll, Papier, Restmüll etc.) sowie gefährliche Flüssigkeiten vorschriftsmäßig getrennt, umweltgerecht gelagert und entsorgt. Aber auch andere Abfallprodukte werden auf ihre Wiederverwendbarkeit und die nachhaltige Rückführung in den Rohstoffkreislauf geprüft. Schon im Berufsbildungsbereich werden die Werkstattmitarbeiter zum Thema Umweltschutz, Recycling und Nachhaltigkeit geschult.

So liegt es nahe, dass die Partner-Werkstätten für viele unterschiedliche Firmen im Bereich "Recycling" tätig sind, z.B. bei der Demontage von Aktoren. Nachdem die Aktorenböden abgetrennt wurden, wird der Magnetkern aus der Rohrfeder entfernt. Der Kern ist von  Silberdraht mit Stäben umgeben (Anschlussdrähte), die beim Herausnehmen auseinander gezogen werden und eine neue Form ergeben. Auf dem Kalenderbild für den Monat März werden als dieses derangierte Gefüge dargestellt. Alle Teile des Aktors werden sortiert, als wertvolle Rohstoffe zur Verschrottung gegeben und in den Produktionsprozess zurückgeführt. Dieses Verfahren wirkt der Rohstoffverknappung entgegen, ist nachhaltig und schützt die Umwelt.