November 2016 "Eiskristalle"

Kalenderedition 2016

Partner-Werkstätten: Arbeitsbereich "Mechanische Bearbeitung "

Der November ist geprägt von Nebel, Nässe und Kälte. Diese witterungsbedingten Elemente bilden gelegentlich Eiskristalle, wie sie auf dem Motiv des Kalenderbildes November zu sehen sind. Aber genau diese Elemente, lassen auch die Späne, aus denen das Objekt gestaltet ist, rosten und sie verlieren ihren Glanz. Soweit lassen wir es nicht kommen!

Der Span, eigentlich Abfallprodukt bei allen Zerspanungsprozessen der mechanischen Bearbeitung wie Sägen, Hobeln, Schleifen, Fräsen, Bohren oder Drehen, ist ein hochinteressantes Gebilde in verschiedenen Spanarten. Es gibt u.a. den Reißspan (auch Bröckelspan genannt), den Scherspan, den Fließspan und den Lamellenspan. Als „Spanform“ bezeichnet man das Aussehen des Spans nach „Verlassen des Werkzeuges“ (Quelle: Wikipedia), welches in erster Linie vom Werkstoff und von den Schnittbedingungen abhängig ist.  

Man unterscheidet die einzelnen Spanformen u.a. nach ihrer äußeren Erscheinung, der Schüttdichte und nach ihrem Gefährdungspotential. Bandspäne und Wirrspäne z.B. gelten als gefährlich, da sie Spanknäule bilden können und die Oberfläche des Werkstückes bzw. des Werkzeuges beschädigen. Auch der Spanabtransport wird behindert. Wenn sogenannte Schraub- oder Wendelspäne abreißen und wegschleudern (z.B. beim Bohren), dann kann das für den Maschinenbediener problematisch werden. Auch  Bröckelspäne (z.B. bei spröden Werkstoffen) sind nicht ungefährlich.

Dagegen haben Spiralbruchspäne und Spiralspanstücke des Scherspans, aus dem die „Eiskristalle“ des Kalendermotives entstanden sind, nur ein geringes Risiko. Sie fallen insbesondere beim Drehen an und bilden die bizarren Formen auf dem Bild, indem der Span durch Verformung in der Scherzone entsteht. „Das Material des Spans wird dabei über das Umformvermögen beansprucht. Der Span reißt parallel zur Ebene in einzelne Lamellen auseinander. Die hohen Temperaturen sorgen dafür, dass Lamellen miteinander verschweißen.“ (Quelle: Wikipedia) Wow, so ein kleiner Span und so kompliziert!

Es gibt sehr viele unterschiedliche Spanformen, die neben ihrem Aussehen auch noch nach Spanarten und Spanraumzahlen differenziert werden, was wiederum für die Spanleitung und dem damit verbundenen Abtransport wichtig ist. Für die Mechanische Bearbeitung in den Partner-Werkstätten sind auch solche Zahlen von Bedeutung und wenn Sie sich an den Text des Monats Oktober erinnern, dann konnten Sie dort schon von Spänen und Recycling lesen. Denn die in der Mechanischen Bearbeitung im Jahr erzeugten 21 Tonnen Späne, werden sortenrein als Recyclingprodukt in den Schrotthandel gegeben und so ressourcenschonend in den Produktionsprozess zurückgeführt – bevor sie rosten!