Der "Stern des Sports" 2017 in Silber

Platz 2 geht an die Sportjugend Chemnitz im SSBC e.V.

Dresden, 24.10.2017 – Verdienter Lohn für vorbildliche Projekte. Alljährlich würdigen die Volksbanken Raiffeisenbanken in Sachsen mit der Auszeichnung „Sterne des Sports“ Angebote, die engagierte heimische Sportvereine für ihre Mitglieder und interessierte Bevölkerungskreise machen.

Großer "Stern des Sports" in Silber

Unser großer "Stern des Sports" in Bronze konnte sich mit seinem Projekt "Ausprobieren – kennenlernen – Spaß haben" – die Sport-Schnupper-Wochen, gegen seine Konkurenten auf Landesebene behaupten und erhielt den mit 1.500 Euro dotierten Silberstern für Platz 2. Die Überraschung bei den Vereinsmitgliederung der Sportjugend Chemnitz war groß, da dieses Projekt seit 2009 zum alljährlichen Programm des Vereins gehört. Damit verbunden ist es ein Selbstverständniss die Kinder und Jugendliche für verschiedene Sportarten zu begeistern und die Vereine in der Region zu unterstützen.

Wir gratulieren ganz herzlich zu diesem tollen Erfolg!

Die Platzierungen im Überblick:

1. Platz: Landessieger "Großer Stern in Silber"
Laufen hilft e.V.
2. Platz: "Kleiner Stern in Silber" Sportjugend Chemnitz im SSBC e.V.
3. Platz: "Kleiner Stern in Silber" CVV CheerMANIA e.V.
Großer "Stern des Sports" in Bronze

Platz 1 für den Verein Sportjugend Chemnitz im SSBC e.V.

Seit 2009 haben sich über 2.500 Kinder an den halbjährlich stattfindenden Sport-Wochen in Chemnitz beteiligt. Jeweils in den Winter- und Herbstferien, können Kinder- und Jugendliche zwischen 6 und 12 Jahren aus einem breiten Angebot verschiedenster Sportarten von Karate, über Handball bis hin zu Billard alles ausprobieren. Diese kostenfreien Schnupper-Sport-Wochen sind frei zugänglich für die Kinder aus dem gesamten Chemnitzer Stadtgebiet und schließen auch Kinder mit Behinderungen ein, um die Berührungsängste und Vorurteile abzubauen.

Die Auszeichnung ist mit einem Preisgeld in Höhe von 1.500 € dotiert und zugleich die Eintrittskarte für die nächste Runde im Wettbewerb um die „Sterne des Sports“ auf Landesebene, für die sich der Verein damit automatisch qualifiziert hat.

Platz 2 für den Chemnitzer Polizeisportverein e.V.

Den zweiten Platz als „Kleiner Stern des Sports“ 2017 in Bronze und das damit verbundene Preisgeld in Höhe von 1.000 € sicherte sich der Chemnitzer Polizeisportverein e.V. . Mit seinem Projekt „Rudy‘s Pass Ralley“ hat der Verein eine Verbindung von Sport mit Kinderschutz geschaffen, die den Teilnehmern spielerisch und sportlich einen lockeren Umgang mit verschiedenen Präventiv- bzw. Hilfsorganisationen näherbringt. Dieses einzigartige Konzept erfreut sich zunehmender Beliebtheit und kennt nur Gewinner.

Platz 3 für den Hartmannsdorfer SV 05 e.V.

Der Hartmannsdorfer SV 05 e.V. verdiente sich die Auszeichnung mit einem Preisgeld von 500 € mit dem Projekt “Wir für Erik“. Mit seinem sportlichen Schwerpunkt im Bereich Fußball nutzte der Verein seine Bekanntheit und forderte im Rahmen eines Benefizturniers die Fans und Besucher auf, sich typisieren zu lassen. Neben 46 Gästen die sich als Spender angemeldet haben, konnte außerdem ein großzügiger Spendenbetrag an die Familie von Erik übergeben werden. Dieses gemeinsame Engagement über die sportliche Rivalität der Vereine hinaus, führte zu dem Erfolg der Spendenaktion und eine überregionale Berichterstattung.