Bankreise TOSKANA – Italien vom Feinsten

11. bis 18. Mai 2017

Gelehrte und Maler, Bildhauer und Architekten mit klangvollen Namen wie Michelangelo und Leonardo da Vinci und große Kaufmannsfamilien wie die Medici prägten über Jahrhunderte das kulturelle Leben und die Geschichte der Toskana, einer der landschaftlich schönsten Regionen Italiens. Der schiefe Turm von Pisa, der großartige Dom von Siena und die bezaubernde Altstadt von Florenz gehören zu den Höhepunkten dieser Reise, stellen aber gleichzeitig nur einen kleinen Ausschnitt dar!  

Ihr Reiseprogramm

1. Tag: Flug nach Italien
Flug nach Pisa. Hier werden wir von unserer Deutsch sprechenden Reiseleitung abgeholt und fahren nach Lari, einem ruhigen Ort mit historischer Atmosphäre, welcher im Ortskern von dem mächtigen Castello die Vicari beherrscht wird. Wir besuchen die „kleinste Nudelfabrik der Welt“ der Brüder Martelli und genießen einen Kirschlikör. Anschließend geht die Fahrt weiter zu unserem Hotel in Montecatini Terme. (7 ÜN)

2. Tag: Florenz
Florenz versetzte zwischen dem 14. und 16. Jahrhundert die Welt in Erstaunen. Denn nach dem antiken Athen war nun hier das Zentrum von Wissenschaft und Kunst. Das Erbe von Dante, Giotto, Botticelli, Leonardo, Brunelleschi, Donatello und des „göttlichen“ Michelangelo befindet sich noch immer hier, in den Straßen, dem Marmor, den außergewöhnlichen Palästen und den Museen dieser Stadt, die ein Vermächtnis der Menschheit sind. Der Besucher findet elegante Geschäfte neben volkstümlichen Märkten. Wir erkunden die Stadt während eines halbtägigen Stadtrundganges. Der Nachmittag steht uns für Einkaufen und Besuch eines der berühmten Museen zur freien Verfügung. Hin- und Rückfahrt von Montecatini Terme mit dem Zug.

3. Tag: San Gimignano – Volterra
Ein ganztägiger Ausflug in die Städte San Gimignano und Volterra steht heute auf dem Programm. San Gimignano liegt inmitten einer sanfthügeligen Landschaft und überrascht schon bei der Anfahrt mit ihrer einzigartigen Silhouette. Man kann bereits von weitem die 13 noch erhaltenen mittelalterlichen Geschlechtertürme erkennen, die in der Landschaft wie die Skyline von Manhattan wirken. Mit ortskundiger Führung tauchen wir ein in die engen Gassen und die mittelalterliche Atmosphäre. Der Besuch von Volterra am Nachmittag lohnt sich nicht nur aufgrund seines schönen Zentrums, sondern auch wegen der Handwerksbetriebe, die weiterhin die antike Kunst der Alabasterverarbeitung beherrschen. Rückfahrt zu unserem Hotel und Abendessen.

4. Tag: Lucca – Pisa
Am Vormittag besuchen wir Lucca. Die großen Plätze, romanischen Kirchen und die mittelalterlichen Türme zeugen heute noch von der Bedeutung der Stadt im Mittelalter. Danach geht es zu einem der berühmtesten Plätze Italiens und vielleicht sogar der Welt: die Piazza dei Miracoli. Ein einziger Blick umfängt vier der unglaublichsten marmornen Monumentalbauten aus dem Mittelalter. Die Taufkapelle, die Kathedrale, die der Jungfrau Maria geweiht ist, der Schiefe Turm und der Monumentalfriedhof stehen im Glanz ihres Marmors seit mehr als tausend Jahren als Symbole des Christentums und des Ruhmes der antiken Stadt Pisa.

5. Tag: Siena – Chianti
Kaum ein Besucher kann sich dem Reiz Sienas entziehen. Die engen Gassen, der großartige Dom, die eleganten Paläste und der herrliche „Campo“, der muschelförmige Platz, werden uns begeistern. Das Rathaus und der Mangiaturm sind die schönsten Beweise für jenen Bürgerstolz, der im Mittelalter das Leben in einer Stadt wie Siena auszeichnete. Im Anschluss an die Besichtigung haben wir genügend Zeit für eigene Erkundungen in Siena. Wir können den Mangia Turm besteigen und haben einen herrlichen Blick auf die Stadt und die sie umgebende Landschaft. Oder genießen wir die Atmosphäre auf der lebhaften Piazza del Campo. Danach geht es in das berühmte Chianti-Gebiet, das für seine hügelige Landschaft mit Burgen und Weinbergen berühmt ist. Bei einer Weinprobe mit Imbiss kosten wir köstliche Tropfen des gleichnamigen Weines aus der Region des Gallo Nero.

6. Tag: Vinci
Der Vormittag steht im Zeichen von Vinci, dem Geburtsort von Leonardo da Vinci. Wir besuchen sein Geburtshaus und das Museum des Künstlers. Vinci ist bis heute noch ein kleines, einfaches Dorf geblieben, das uns die ländliche Seite der Toskana näher bringt. Gegen Mittag Rückfahrt nach Montecatini, wo uns der Nachmittag zur freien Verfügung steht. Wir können zu den Kuranlagen bummeln oder die Thermen besuchen.

7. Tag: Ausflug Cinque Terre
Wir unternehmen einen Ausflug nach Cinque Terre Wir erkunden diesen etwa 12 Kilometer langen klimabegünstigten Küstenstreifen der italienischen Riviera, der aus den fünf Dörfern Monterosso al Mare, Venazza, Corniglia, Manarola und Riomaggiore und deren Hinterland besteht. Der Bus bringt uns nach La Spezia. Von dort geht es mit dem Zug nach Monterosso, ein hübsches Fischerdorf mit romantischen Gassen. Ein Linienschiff bringt uns dann nach Portovenere, ein mittelalterliches Dorf mit einem genuesischen Schloss und schöner Kirche. Interessant sind die bunt bemalten Turmhäuser, die man auf einem Spaziergang durch die Gassen bewundern kann. Wir erkunden die atemberaubende Steilküste bei kleinen Spaziergängen.

8. Tag: Rückflug nach Deutschland
Transfer zum Flughafen Pisa und Rückflug nach München.

Programmänderungen, insbesondere in der Reihenfolge des Ablaufes, vorbehalten. An- und Abreisetag dienen ausschließlich zur Erbringung der Beförderungsleistung.

Reisekosten

Reisepreis pro Person        1.398 Euro
Einzelzimmerzuschlag           179 Euro

RV-Premium Reiseschutz    36 Euro

Für Ihre Fragen und weitere Informationen rund um das Reiseangebot steht Ihnen unser Kollege Sven Eckart sehr gern zur Verfügung.
  Telefon: 0371/ 4903-307
  eMail: Sven.Eckart@volksbank-chemnitz.de  

Alle Preise Stand Juli 2016, Änderungen vorbehalten.