DAX zum Jahresauftakt auf Allzeithoch

Mit dem neuen Jahr hat der DAX deutlich an Fahrt aufgenommen. Wir haben dazu unseren Chefvolkswirt Frank Schwenke befragt, der in der Volksbank Chemnitz im Bereich Treasury arbeitet und die Märkte immer fest im Blick hat.

Frank Schwenke zur aktuellen Lage der Märkte:

"Nachdem der deutsche Aktienindex DAX bereits das Jahr 2019 in rekordverdächtiger Höhe und einer Jahresperformance von satten 25,48 % beendete, ging es im neuen Jahr ebenso erfreulich weiter. Mit 13.640,06 Punkten im Handelsverlauf gelang dem Index der 30 größten börsennotierten Unternehmen in Deutschland am 22.01.2020 ein neues Allzeithoch.

Dabei ist das konjunkturelle wie auch das politische Umfeld außerordentlich herausfordernd. Deutschland ist gerade am Ende einer zehnjährigen Sonderkonjunktur angelangt. Der Haupttreiber des Wachstums der letzten Jahre, der deutsche Export wird von diversen Handelskonflikten bedroht. Dazu kommen spezielle europäische Risiken (Italien) wie internationale Krisen (Iran, Libyen, Syrien).

Dennoch bleibt ein Investment in Aktien auch weiterhin aussichtsreich. So werden die DAX-Unternehmen wohl wieder Dividenden auf dem Rekordniveau des Jahres 2019 ausschütten. Damit haben Aktien im Unterschied zum Anleihemarkt einen eindeutigen Renditevorteil. Außerdem wird das Auslaufen der deutschen Sonderkonjunktur wohl nicht in einer Rezession enden, sondern nur in messbar niedrigeren Wachstumsraten. Gepaart mit einer weiterhin sehr expansiven Null- und Negativzinspolitik der EZB sind das gute Vorzeichen für anhaltend freundliche Aussichten im DAX."

Quellen: Handelsblatt und Freie Presse