Checkliste zur Unterlageneinreichung

Informationen zur Unterstützung von kleineren und mittleren Unternehmen

Für ein möglichste schnelle Bearbeitung der Anträge zur Liquiditätshilfe, bitten wir Sie um Vorbereitung folgender Unterlagen.

Checkliste

(1) Information zur aktuellen Sachlage des Unternehmens

  • Wurden Aufträge storniert bzw. sind weggefallen?
  • Müssen/Mussten Geschäfte/Standorte geschlossen werden?
  • Welche Umsatzvolumina gehen verloren?
  • Sind Produktionsprozesse beeinträchtigt?
  • Welche Maßnahmen wurden/werden bereits anderweitig eingeleitet?


(2) Welche Unterstützung ist aufgrund der Corona-Krise erforderlich?

  • Liquiditätsunterstützung
    - durch Betriebsmittelfinanzierung (Höhe und Zeitraum)
    - Tilgungsaussetzungen (Vertrag und Zeitraum)
  • anderes


(3) Für eine Liquiditätsunterstützung benötigen wir von Ihnen folgende Unterlagen:

  • Wirtschaftliche Unterlagen zum Unternehmen, sofern bei uns noch nicht vorliegend
    - Jahresabschluss (JA) oder Einnahmenüberschussrechnung (EÜR) für das Jahr 2018*
    - Betriebswirtschaftliche Auswertung
    mit Summen- und Saldenliste 12/2019
  • unterschriebenes Schufa-Formular der Geschäftsführer/Gesellschafter "Schufa-Klausel zu Kreditanträgen“ / Bürgschaftserklärungen
  • Selbstauskunft des/der Geschäftsführers/Gesellschafter
  • Übersicht zur Höhe des Liquiditätsbedarfes, idealerweise mittels Liquiditätsplan (u.a. Aufstellung der Fixkosten, Fälligkeiten)
    Wichtig: Information zu beantragten weiteren Unterstützungsmaßnahmen wie Kurzarbeitergeld


*falls JA/EÜR 2018 noch nicht fertiggestellt sein sollte:

- Jahresabschluss oder Einnahmenüberschussrechnung für das Jahr 2017
- BWA mit Summen- und Saldenliste 12/2018

Die oben genannten Unterlagen für den Schnellcheck senden Sie bitte an unser zentrales Postfach

pf_liqui@volksbank-chemnitz.de

Wir werden uns schnellstmöglich zur Abstimmung der weiteren Vorgehensweise mit Ihnen in Verbindung setzen.